Berlin : Moscheen öffnen Besuchern ihre Türen

-

Heute laden 15 der mehr als 70 Moscheen in Berlin zum „Tag der offenen Tür“ ein. Besucher können sich einen Eindruck vom religiösen Leben der Muslime machen. Angeboten werden in den Gebetshäusern Führungen, Informationen und Gespräche über den Islam. Erstmals können die Berliner die neue Sehitlik Moschee in Neukölln auch von innen besichtigen.

Im Wesentlichen nehmen Moscheen großer islamischer Dachverbände teil. Die DITIB (Türkischislamische Union der Anstalt für Religion) wird stark vom türkischen Staat beeinflusst und vertritt eine laizistische Grundposition. Die Mitglieder werden durch vom türkischen Staat besoldete Vorbeter (Hodschas) betreut. Die Islamische Föderation (IF) ist vor allem durch ihren Religionsunterricht, den sie seit September 2001 an Berliner Grundschulen erteilt, bekannt geworden. suz

Informationen gibt es im Internet unter www.islam.de.

0 Kommentare

Neuester Kommentar