Berlin : Moskauer Nächte sind lang

-

In den Räumen der ehemaligen Sportbar Kruse im S-Bahnhof Jannowitzbrücke in Mitte betreibt Vorzeigerusse Wladimir Kaminer seinen neuen Club Rodina („Heimat“). Dort finden nicht nur Partys mit russischer Musik statt, sondern auch indische und argentinische Veranstaltungen. Die legendäre Russendisko steigt auch weiterhin im Kaffee Burger an der Torstraße 60 in Mitte. Am zweiten und vierten Samstag im Monat stehen er und ausgesuchte Gäste an den Plattentellern. Eine Mischung aus russischer und internationaler Musik wird jeden Samstag in der A-Lounge an der Karl-Marx-Allee 35 in Mitte gespielt. Im Gegensatz zu Kaminers Partys besteht das Publikum hier zumeist aus Russen. Ähnlich verhält es sich, wenn die Veranstaltungsreihe „Rendezvous Partyclub“ im Rich Club an der Rosmarinstraße 8 in Mitte gastiert. Im Treasure Garden an der Marzahner Chaussee 213 veranstaltet der russische DJ Sascha regelmäßig Abende. Diese hält er traditionell: mit Hits aus seiner Heimat. hey

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben