Berlin : Moslems gehen in den Fastenmonat Ramadan

-

Für etwa 200000 Moslems in der Stadt heißt es ab Mittwoch wieder Fasten bis die Sonne untergeht. Im islamischen Fastenmonat Ramadan dürfen die Gläubigen vier Wochen lang vom Sonnenaufgang bis Sonnenuntergang nicht essen, nicht trinken und nicht rauchen. Keuschheit ist in dieser Zeit Pflicht, Küssen ist verboten. Die Fastenzeit beginnt am ersten RamadanTag morgens um neun nach fünf und endet um 16 Uhr 35. Der Fastenmonat endet am Mittwoch, dem 4. Dezember, genau eine Minute nach 16 Uhr. Ab dann ist wieder alles erlaubt, was im Ramadan verboten war. Vom 5. bis zum 7. Dezember feiern die Moslems schließlich das dreitägige Ramadan-Fest.suz

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben