Motorradunfall : 32-Jähriger verliert Kontrolle über sein Motorrad

Bei einem Motorradunfall auf der Kaiser-Friedrich-Straße wurde gestern sowohl der Fahrer des Krads als auch der Fahrer eines wartenden BMWs verletzt. Die genaue Unfallursache wird noch ermittelt.

Lisa-Sophie Meyer

Gestern Abend verlor in Charlottenburg ein Motorradfahrer die Kontrolle über sein Krad und prallte gegen zwei parkende Fahrzeuge. Der Unfall ereignete sich gegen 18:50 Uhr auf der Kaiser-Friedrich-Straße im Bezirk Charlottenburg-Wilmersdorf. Der Fahrer war in Richtung Bismarckstraße unterwegs als er nach Vermutungen der Polizei ein vor ihm bremsendes Fahrzeug zu spät bemerkte und im Zuge einer Vollbremsung die Kontrolle über sein Motorrad verlor. Dadurch kollidierte er mit einem parkenden VW und einem ebenfalls parkenden Seat. Dieser wurde durch den Aufprall auf den Gehweg geschoben. Anschließend fuhr der 32-Jährige gegen einen verkehrsbedingt wartenden BMW auf der zweiten Fahrspur. Bei dem Aufprall stürzte der Mann von seinem Krad. Rettungskräfte der Feuerwehr brachten ihn in ein Krankenhaus, wo er mit schweren Verletzungen am Arm und im Brustbereich stationär behandelt wurde. Der Fahrer des BMW wurde bei dem Unfall nur leicht verletzt.

0 Kommentare

Neuester Kommentar