Berlin : Müll wird teurer

Die meisten Haushalte zahlen fünf Prozent mehr, im Durchschnitt steigen die Kosten um 2,3 Prozent

-

Straßenreinigung und Müllabfuhr werden teurer. Dies teilte die Berliner Stadtreinigung (BSR) bei der Vorstellung ihrer Tarife mit. Die neuen Preise gelten ab Januar zwei Jahre lang und sehen einen Anstieg um durchschnittlich 1,6 Prozent bei der Straßenreinigung und um 2,3 Prozent im Schnitt bei der Müllabfuhr vor. Allerdings werden die meisten Berliner Haushalte deutlich stärker zur Kasse gebeten, als die Mittelwerte zeigen.

Besonders stark steigen die Preise der Müllabfuhr in größeren Wohnanlagen. Denn dort stehen sogenannte 1100-Liter-Behälter und deren Entleerung wird ab Januar um rund fünf Prozent teurer. Auch für die Entleerung der meisten Mülltonnen in Altbauten, sie fassen 240 Liter Abfall, verlangt die BSR statt bisher 90,60 Euro ab Januar 94,40 Euro. Billiger wird die Müllabfuhr für Bewohner von Eigenheimen: Bei den kleinen Behältern mit einem Fassungsvermögen von 60 Litern senkt die BSR die Preise um knapp drei Euro, bei den 120-Liter-Behälter um knapp zwei Euro.

„Die BSR hat ihre Hausaufgaben gemacht“, sagte Vorstandsmitglied Vera Gäde-Butzlaff. Denn die Preise seien deshalb nur moderat gestiegen, weil die BSR im Gegenzug die Personalkosten um fünf Millionen Euro drücken konnte. Die Zugeständnisse der BSR-Mitarbeiter seien notwendig gewesen, weil die Kosten für die Entsorgung des Berliner Haushaltsmülls seit dem Deponieverbot Mitte 2005 stiegen. Außerdem müsse die BSR die in diesem Jahr gestiegenen Energie- und Benzinpreise auffangen.

Uneinheitlich ist die Preisentwicklung bei den „braunen Tonnen“ mit Biogut: Die Entleerung der 60-Liter-Behälter wurde günstiger (ab 2007: 30,20 Euro), dasselbe gilt für 120-Liter-Behälter (ab 2207: 31,60 Euro). Teurer wird dagegen ab Januar die Entleerung der 240-Liter-Behälter (ab 2007: 35,40 Euro).

Kostenlos nimmt die BSR Sperrmüll bis zwei Kubikmeter auf ihren 15 Recyclinghöfen an. Dagegen steigen die Preise für den Abtransport vom Wohnort um 4,50 Euro auf 25 Euro je Kubikmeter. Die Entsorgung von Laubsäcken bis 90 Liter kostet unverändert drei Euro; für die Entsorgung praller Müllsäcke verlangt die BSR ab 2007 sechs Euro. ball

0 Kommentare

Neuester Kommentar