Berlin : Münchhausen sucht einen Junior

Neue Kinderrevue um den Lügenbaron feiert Premiere im Friedrichstadtpalast

-

Der berühmteste Lügner aller Zeiten bekommt am 31. Oktober im Friedrichstadtpalast einen jugendlichen Nachfolger: „Münchhausen junior“. So heißt die Kinderrevue, die am Sonntag um 11 und um 15 Uhr in der Friedrichstraße Premiere hat. Michael Frowin schrieb das Buch zu den neuen Abenteuern des Lügenbarons. Den hält ein böser Magier seit 250 Jahren auf einem Jahrmarkt gefangen. Erlösen kann Münchhausen nur ein würdiger Nachfolger. Als der zwölfjährige Felix dem alten Geschichtenerzähler begegnet, beschließen sie, gemeinsam auf eine abenteuerliche Reise durch die alten Lügengeschichten zu gehen – mit dem Ziel, Felix zu Münchhausens Junior zu machen.

Oliver Konrad inszenierte die Kinderrevue, in der nur vier Erwachsene mitspielen. Alle anderen Rollen sind von 250 sechs bis sechzehnjährigen Mitgliedern des Kinderensembles des Friedrichstadtpalastes besetzt. Manche Figuren geraten dabei sogar in Lebensgefahr. Etwa, wenn das Gemüse in einen riesigen Kochtopf gerät – in Wahrheit das Wasserbecken des Revuetheaters mit 180000 Litern Fassungsvermögen. In sieben Bühnenbildern, 350 Kostümen und mit 120 Perücken agieren Kinder für Kinder in der neuen Geschichte um den alten Lügenbaron. Wie es mit „Münchhausen junior“ ausgeht, kann man bis 23. Dezember erleben – dienstags bis freitags jeweils 16 Uhr, sonntags 11 Uhr. Karten sind für 8 bis 16 Euro unter der Telefonnummer 23262326 sowie an der Theaterkasse erhältlich. hema

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben