Berlin : Multiplex-Betreiber reagiert auf rückläufige Besucherzahlen

brun

Der Kinobetreiber UCI Kinowelt reagiert auf die rückläufigen Besucherzahlen in deutschen Filmtheatern und führt "Kino zum Spartarif" ein. Wie UCI-Sprecher Georg Welles am Donnerstag in Bochum bestätigte, gelten ab 10. Januar niedrigere Preise: Montags und dienstags zahlen Besucher nur noch 7,50 Mark pro Karte. UCI begründet den Schritt mit "eher geringen Besucherzahlen in den Mulitplex-Kinos" und verweist auf das "ausgeprägte Preisbewusstsein insbesondere bei Familien". Welles räumte ein, dass man bei UCI die Erwartungen korrigieren musste: "Aufgrund der stetig ansteigenden Eintrittspreise in den letzten Jahren speziell in den Multiplex-Kinos wurden geringere Besucherzahlen erzielt als ursprünglich angenommen." In Berlin gehören neben dem Zoo-Palast die Multiplex-Großkinos in Friedrichshain (Landsberger Allee), Marzahn (Le Prom) und Neukölln (Gropiuspassagen) zum UCI-Imperium. Auch im Potsdam-Center ist UCI mit einem Großkino vertreten. In Bau ist ein UCI-KIno im Forum Neukölln.

0 Kommentare

Neuester Kommentar