MUNDPROPAGANDA : MUNDPROPAGANDA

Termine für Gourmets.

WEINBUND IN DER VILLA

Die Fachhändler-Vereinigung „Weinbund Berlin“ veranstaltet auch in diesem Jahr wieder ihre Jahrespräsentation. Sie findet am Sonntag, dem 3. November, von 14 bis 19 Uhr statt, und zwar an einem interessanten neuen Veranstaltungsort: der „Villa Elisabeth“ in der Invalidenstr.3 in Mitte. 300 Weine stehen dort zur Verkostung bereit, ein Sonderthema sind „Verborgene Schätze der Weinwelt“. Eintritt: 20 Euro, Vorverkauf bei den Mitgliedsbetrieben 15 Euro.

BRANDENBURG DAMPFT WIEDER

Das nächste Gala-Menü „Brandenburg unter Dampf“ findet am Freitag, 15. November, um 18 Uhr im Lakeside-Burghotel Strausberg statt. Dabei ist auch der diesjährige „Brandenburger Meisterkoch“ Philipp Liebisch vom „Sandak“ in Senftenberg mit einem Wildgang, außerdem kochen Jessica Manthei (Haus am Spreebogen, Fürstenwalde), Ulrike Laun (Landlust Körzin), Holger Mootz (Residenz am Motzener See), Dieter Kobusch (Dämeritzseehotel) und Philipp Stapel vom Lakeside. Preis incl. Getränke 98 Euro. Mehr unter 03341-34690 und auf der Website des Vereins www.brandenburg-unter-dampf.de

ALLES KÄSE IN DER MARKTHALLE

Die ganze Vielfalt handwerklicher Käseerzeugnisse verspricht die „Cheese Berlin“, die am Sonntag, 3. November, von 11 bis 19 Uhr in der Markthalle IX, Eisenbahnstraße 42/43, in Kreuzberg stattfindet. 30 Erzeuger, Affineure und Händler aus der Region zeigen ihr Angebot, außerdem sind herausragende Käsemacher aus mehreren Ländern anwesend, um beispielsweise Ahrntaler Graukäse, Remeker oder Stichelton zu zeigen. Im Rahmenprogramm sind die Käse-Expertin Ursula Heinzelmann und die Bier-Sommelière Sylvia Kopp zu hören. Die Veranstalter wollen darauf aufmerksam machen, dass das Wissen um die Herstellung vieler Käsesorten gefährdet ist. Beim ersten Mal im vergangenen November waren bereits mehr als 7000 Besucher zur „Cheese Berlin“ in die Markthalle gekommen.

WETTBEWERB FÜR JUNGKÖCHE

Das Gourmet-Festival „Eat Berlin“ hat einen Nachwuchswettbewerb für Köchinnen und Köche des dritten Lehrjahres ausgeschrieben. Teilnehmer müssen ein Drei-Gang-Menü zum Thema „Traditionelle Berliner und Brandenburger Gerichte – neu interpretiert“ einreichen. Einsendeschluss ist der 30.November. Weitere Informationen gibt es unter mahlzeit@eat-berlin-festival.de oder per Post bei Jury eat! c/o Weinschule Berlin Inselstr. 8a, 10179 Berlin. Tsp

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben