Munitionssprengung : Avus-Abschnitt wird kurzzeitig gesperrt

Zwischen Hüttenweg und Nikolassee müssen Autofahrer gegen zehn Uhr ein wenig Geduld mitbringen: Die Avus wird für wenige Minuten gesperrt. Der Grund ist eine Sprengung von Weltkriegsmunition.

Die Berliner Autobahn 115 (Avus) wird am Mittwochvormittag kurzzeitig gesperrt. Gegen 10.00 Uhr werde der Verkehr vor den Anschlussstellen Hüttenweg und Nikolassee in beiden Richtungen für wenige Minuten gestoppt, teilte die Polizei mit. Grund für die Sperrung ist eine Munitionssprengung: Jedes Jahr im Frühjahr und im Herbst beseitigen Polizeifeuerwerker auf dem Sprengplatz im Grunewald die in der Stadt aufgefundenen Munitionsreste aus dem Zweiten Weltkrieg.

Weitere Großsprengungen sind für den 26. Oktober und den 9. November geplant. (dapd)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben