Musical : Mit Pomade auf den roten Teppich

Die Neuauflage des Musicalklassikers "Grease" feiert Berlinpremiere im Admiralspalast.

Udo Baldelt

Die Pomade ist zurück! Seit Donnerstagabend dürfen sich hormonschwangere Halbstarke (so nannte man Jugendliche damals) schneeballgroße Portionen von Gel in die Haare schmieren, auf dass diese lässig – und mit durchaus machohaften Untertönen – in die Höhe ragen. Im Admiralspalast wurde die Berlin-Premiere von „Grease“ gefeiert. Das Stück ist seit 20 Jahren auf Deutschlands Musicalbühnen präsent, jetzt hat es Regisseur David Gilmore noch mal eigens für den deutschen Markt überarbeitet. Sanne Buskermolen singt Sandy, Lars Redlich Danny. Unter den Gästen sah man Swing-Musiker Andrej Hermlin, Sängerin Joana Zimmer, Moderatorin Enie van de Meiklokjes und Tammy Murphy, die Frau des US-Botschafters samt mit Tochter Emma. Aber die meisten Blicke dürfte wohl Model und Reality-TV-Luder Daniela Katzenberger auf sich gezogen haben, die sich in einem leuchtendroten, irgendwie Dirndl-ähnlichen Kleid auf den roten Teppich begab und im Stück die Minirolle der Lehrerin Miss Lynch übernehmen will. Tickets für 23 Euro unter www.berlin-ticket.de

0 Kommentare

Neuester Kommentar