Musik : Kelly Rowland sang und feierte im Tape Club

Hilfiger lädt Prominenz nach Berlin. Gefeiert wurde im Tape Club hinter dem Hamburger Bahnhof. Mit dabei: Kelly Rowland und Wyclef Jean.

Kelly Rowland
Zu Besuch in Berlin: Destiny's Child-Star Kelly Rowland. -Foto: picture-alliance.de

BerlinWas suchen US-Popstars wie Kelly Rowland und Wyclef Jean im Industriegebiets-Niemandsland hinter dem Hamburger Bahnhof? Den ziemlich angesagten Tape Club in der Heidestraße. Dorthin hatte gestern Abend der New Yorker Modemacher, Multimillionär und Musikfan Tommy Hilfiger geladen – zu einer seiner exklusiven Jam-Sessions, zu denen neben den Sängern nur persönlich geladene Gäste dürfen.

Dasselbe hat Hilfiger bereits in Los Angeles, London und Mailand organisiert, und nun eben im Tape Club. Die Regeln: Nach kurzem Soundcheck spielen die Musiker gemeinsam drauflos – zu Kelly Rowland und Wyclef Jean (Ex-Fugees) gesellten sich gestern die Berliner Soulsängerin Joy Denalane und Michi Beck von den Fantastischen Vier. Klar, dass bei dieser hochkarätigen Besetzung der Ansturm groß war: Unter anderem hatten sich Schauspieler Oliver Korittke, DJ Paul van Dyk und die Musiker der Berliner Band Mia Gästelistenplätze ergattert. (sel)

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben