Berlin : Musik macht Laune

-

SO MOTIVIEREN SIE SICH

Gymnastische Übungen stur zehnmal zu wiederholen ist öde. Schon mal versucht, sich mit Musik in Trainingsstimmung zu bringen ? Wichtig: klein anfangen. „Am Anfang lieber 5 oder 10 Minuten weniger machen und die Zahl der Übungen langsam steigern“, sagt Margherita D’Amelio. „Zu Beginn tut der Körper vielleicht manchmal weh, aber so spürt man sich selbst wenigstens wieder.“ Margheritas Tipp: Täglich eine halbe, dreiviertel Stunde für sich reservieren . Sich sagen, das mache ich jetzt für mich. Einen gemütlichen Platz schaffen, einen schönen Teppich, eine bequeme Matte auslegen. Musik auswählen, die einem gefällt und sich einfach einmal treiben lassen. „Fragen Sie sich nach einer Weile: Wie war ich, als ich mich noch nicht bewegt habe“, sagt Margherita D’Amelio. „Sie werden sehen: Wenn man sich bewegt, gefällt man sich ganz schnell besser.“ lei

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben