Musik : Stabwechsel bei den Berliner Sinfonikern

Lothar Zagrosek wird Chefdirigent des Berliner Sinfonie-Orchesters. Der 62-Jährige ist zurzeit Generalmusikdirektor der Stuttgarter Oper.

Berlin (28.09.2005, 16:04 Uhr) - An diesem Donnerstag werde Zagrosek in Berlin seinen Vertrag unterzeichnen und in der kommenden Spielzeit die Position von Eliahu Inbal übernehmen, teilte das Orchester am Mittwoch in Berlin mit. Zagrosek, dessen Vertrag bis zum Jahr 2011 laufen soll, hatte seine Antritt in Berlin an Zusagen über die Finanzierung des Orchesters geknüpft.

In Stuttgart läuft Zagroseks Vertrag bis zum Sommer 2006. Der Dirigent ist dort seit 1997 Generalmusikdirektor und wurde von Fachjournalisten 1997 und 1999 zum Dirigenten des Jahres gewählt. Insgesamt vier Mal in seiner Amtszeit avancierte die Staatsoper Stuttgart mit Zagrosek zum «Opernhaus des Jahres». Neben seiner Tätigkeit als Operndirigent leitet Zagrosek regelmäßig die bedeutenden Sinfonie-Orchester im In- und Ausland. Als Erster Gastdirigent und Künstlerischer Berater der Jungen Deutschen Philharmonie widmet er sich auch dem künstlerischen Nachwuchs.

Das Berliner Sinfonie-Orchester gehört zu den wichtigsten Orchestern der Hauptstadt. Erste Chefdirigenten des 1952 gegründeten Städtischen Orchesters waren Hermann Hildebrandt und der Prager Václav Smetácek. 1960 wurde Kurt Sanderling zum Künstlerischen Leiter berufen. Ihm folgten Günther Herbig (1977-83), Claus Peter Flor (1983-92) und Michael Schønwandt (1992-98). Eliahu Inbal ist 2001 Chefdirigent. (tso/dpa)

0 Kommentare

Neuester Kommentar