Musikmesse : Neuer Marktplatz der Musikwirtschaft in Berlin geplant

Nach der Absage der Popkomm soll in Berlin ein neuer Branchentreff der Musikszene organisiert werden. Die Veranstalter wollen so nach Lösungen für die Krise der Musikindustrie suchen.

Der "Berlin Music Market" werde am ursprünglichen Popkomm-Datum vom 16. bis 18. September unter dem Motto "all2gethernow!" ein "neuer Marktplatz der Musikwirtschaft" sein, teilte das Kulturzentrum Radialsystem V mit. Die Popkomm war am Freitag wegen zu geringer Anmeldezahlen und aus Protest gegen Internetpiraterie für dieses Jahr abgesagt worden.

Die Begründung für die Absage der Popkomm können die Initiatoren des neuen Branchentreffens nicht verstehen: Es gebe viele kreative Ansätze, den Herausforderungen des Internets zu begegnen und sie als Chance zu nutzen, heißt es in der Mitteilung des Radialsystems. "Denn die Krise der Musikindustrie ist eine Krise der Verwertungsmechanismen, nicht der Musik selbst." Künstler, Musik- und Softwareunternehmen wollen den neuen internationalen Branchentreff organisieren. Bisherige Initiatoren sind das Musikunternehmen Motor Entertainment, die Agentur Newthinking Communications und das Radialsystem. (ck/dpa)

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben