Berlin : Mut zum Gründen

NEUE GEWERBE: Tausende wagen sich mit Dienstleistungen auf den Markt

-

Die Berliner bleiben in Gründerlaune. Im zweiten Quartal 2006 wurden über 12 700 Gewerbe in den Berliner Wirtschaftsämtern angemeldet. Damit wurde der Vorjahreswert um 11,9 Prozent übertroffen. Bei den Abmeldungen registrierte das Statistische Landesamt im ersten Quartal einen Rückgang um 5,6 Prozent auf gut 7600 Fälle.

Die meisten Gründungen in den Monaten April bis Juni 2006 gab es bei Dienstleistungen im Immobilienbereich. Hier wurden mit 3100 Anmeldungen fast ein Viertel aller Anmeldungen registriert. An zweiter Stelle folgt der Handel mit 2900 Anmeldungen. Bei den sonstigen Dienstleistungen wurden rund 2100 Gewerbe registriert. Im ersten Halbjahr wurden in Berlin damit insgesamt über 24 000 Gewerbe angemeldet. Hält der Trend an, könnte 2006 ein Rekordjahr werden. 2004, im Jahr mit den meisten Gewerbeanmeldungen seit der Wiedervereinigung, wurden insgesamt 47 000 Firmen registriert.

Im zweiten Quartal 2006 meldete das Amtsgericht Charlottenburg insgesamt 339 Insolvenzverfahren von Unternehmen, deren voraussichtliche Forderungen sich auf 184 Millionen Euro beliefen. Gegenüber dem Vorjahresquartal sank damit die Zahl der Pleiten um ein Viertel. Die unbezahlt gebliebenen Rechnungen reduzierten sich deutlich um 61,8 Prozent. Zum Zeitpunkt des Insolvenzantrages bangten über 1100 Arbeitnehmer um ihren Arbeitsplatz, im Vergleich zum entsprechenden Vorjahreszeitraum ist das ein Rückgang von 40 Prozent. avi

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben