Berlin : Mutmaßlicher Doppelmörder gefasst

-

Halbe/Wien Fast ein Jahr nach dem Doppelmord von Halbe haben brandenburgische und österreichische Fahnder den mutmaßlichen Täter Berkel Y. festgenommen. Der 37-jährige Türke sei bereits am vergangenen Donnerstag auf dem Wiener Flughafen von Zielfahndern des Landeskriminalamts (LKA) in Empfang genommen worden, als er mit einem falschen türkischen Pass aus dem aserbaidschanischen Baku kommend nach Salzburg weiterfliegen wollte, teilte ein Sprecher mit.

Berkel Y. soll am 25. August 2004 seine beiden Berliner Landsleute Cemal Ö. und Bulduk K. mit einer Vielzahl von Schüssen in Kopf und Oberkörper regelrecht hingerichtet haben. Seitdem galt Y. als spurlos verschwunden. Doch die Ermittler wussten seit geraumer Zeit, dass sich der Gesuchte in Aserbaidschan aufhielt, und vor allem, unter welchen Personalien – und dass er nach Österreich wollte. Wie es beim Bundeskriminalamt in Wien hieß, seien die Passagierlisten der Flüge aus diesem Land seitdem noch vor der Landung kontrolliert worden. Ein Komplize ist noch flüchtig.

Der Täter und seine beiden Opfer kannten sich. Berkel Y. soll Cemal Ö. 2500 Euro gegeben haben, damit dieser seinen Bruder aus der Türkei nach Deutschland schleust. Doch die Schleusung soll fehlgeschlagen und Berkel Y. verärgert gewesen sein. Ein Förster fand die beiden Leichen in einem Wald bei Halbe. Die beiden Opfer sollen keine professionellen Schleuser gewesen sein. Ha

0 Kommentare

Neuester Kommentar