Berlin : Mutmaßlicher Grass-Spitzel erschießt sich

Karlheinz S., der für die Stasi als IM „Schäfer“ den Schriftsteller Günter Grass bespitzelt haben soll, hat sich am Sonntag erschossen. Wie die Polizei bestätigte, wurde die Leiche des 76-jährigen Historikers „mit schweren Kopfverletzungen“ kurz nach 18 Uhr auf einer Parkbank in Prenzlauer Berg gefunden. Die Polizei geht von einem Suizid aus. S. war der Bruder des DDR-kritischen Schriftstellers Hans Joachim Schädlich, den er ebenfalls bespitzelt haben soll. Tsp

0 Kommentare

Neuester Kommentar