Berlin : Mutmaßlicher Russenmafia-Chef ausgeliefert

Der mutmaßliche Anführer einer Russenmafia in Berlin, Michail R., wird nach Spanien ausgeliefert. Dies entschied das Kammergericht gestern. Der in St. Petersburg geborene 55-Jährige ist zwar deutscher Staatsbürger, doch da es sich um einen europäischen Haftbefehl handelt, der gegen ihn erlassen worden war, können die deutschen Behörden ihn ausliefern.

Seine Verhaftung am vorigen Donnerstag steht in Zusammenhang mit der Großrazzia gegen die Russenmafia in Spanien Mitte Juni. Dort waren mehr als 20 führende Köpfe der Organisation „Tambowskaja-Malyschewskaja“ festgenommen worden. Sie sollen aus Spanien kriminelle Aktivitäten wie Mord, Waffenschmuggel, Erpressung und Drogenhandel organisiert haben. In Deutschland führten die Spuren die Ermittler dann auf Michail R. Gegen ihn wurde Haftbefehl wegen Urkundenfälschung, Geldwäsche und Unterstützung einer kriminellen Vereinigung erlassen. tabu

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar