Berlin : Mysteriöses Pulver in der FU war nur Sand

Behörden: Es bestand nie Gefahr

-

Das mysteriöse Pulver im Briefumschlag ist ungefährlich. Die Analyse des Instituts für Lebensmittel, Arznei- und Toxikologieforschung ergab, dass die verdächtige Substanz wohl normaler Sand mit bislang unbekannten „kristallinen Beimischungen“ ist. Die beiden Studenten, die am Dienstagnachmittag in einem Institut der Freien Universität den Umschlag gefunden hatten und anschließend über Übelkeit klagten, wurden noch am Abend als „geheilt“ aus dem Krankenhaus entlassen. Wie berichtet, hatte der Fund in der „Silberlaube“ einigen Wirbel ausgelöst, auch wenn die Experten der Feuerwehr sofort Milzbrand-Entwarnung gegeben hatten. Die Institutsräume an der Fabeckstraße in Dahlem wurden Mittwochvormittag wieder freigegeben. Ha

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben