Nach Anschlag in Berlin : Viel Beileid für die Anschlagsopfer

Das Kondolenzbuch für die Opfer des Anschlags liegt noch bis Donnerstag in der Gedächtniskirche aus.

von
Lichter für die Opfer vom Breitscheidplatz. Die Gedächtniskirche ist zum Ort des Gedenkens geworden.
Lichter für die Opfer vom Breitscheidplatz. Die Gedächtniskirche ist zum Ort des Gedenkens geworden.Foto: Kay Nietfeld / dpa

Bis zum Donnerstag können sich Besucher der Gedächtniskirche auf dem Breitscheidplatz noch in das Kondolenzbuch eintragen, das dort seit dem Terroranschlag auf den Weihnachtsmarkt ausliegt. Bisher hätten mehr als 7000 Menschen ihre Trauer, Erschütterung und Anteilnahme zum Ausdruck gebracht, sagte Pfarrer Martin Germer. Nach dem Fürbittgebet am Donnerstag um 18 Uhr wolle man die mehr als 700 Blätter zu einem Buch binden und in der Kirche aufbewahren.

Am 19. Dezember waren zwölf Menschen getötet und 50 teilweise schwer verletzt worden, als der islamistische Attentäter mit einem Lkw in den Markt raste. In der Debatte um die Erinnerung an die Opfer meldete sich am Dienstag die religionspolitische Sprecherin der Grünen im Abgeordnetenhaus, Bettina Jarasch, zu Wort: "Wir sollten auf die Opfer und ihre Angehörigen zugehen", um über die "angemessene Form des Gedenkens" zu reden. Sobald alle Verletzten die Krankenhäuser verlassen hätten, "werden wir ein Gesprächsangebot initiieren".

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar