Nach dem "Newtopia"-Ende : Berlin? Sowas von Oldtopia

Die S-Bahn, den BER - viel hat die Hauptstadt nach dem Aus für Candy, Mändy und "Newtopia" an Kopfschüttel-Potenzial nicht mehr zu bieten. Man muss sich um Berlin als Fernsehnabel Deutschlands sorgen. Eine Glosse.

von
Darauf hatte niemand gewartet: Auch Rainer schaute in der "Newtopia"-Scheune vorbei.
Darauf hatte niemand gewartet: Auch Rainer schaute in der "Newtopia"-Scheune vorbei.Foto: Tobias Hase/dpa

Das hatten sich die SUV-Schnösel aus München aber fein ausgedacht. In Königs Wusterhausen lassen sie einen Zaun aufbauen, eine Scheune draufstellen und casten 15 Bewohner – fertig ist „Newtopia“ des Privatsenders Sat 1 aus Deutschlands Süden. Einzug war Februar, Auszug Ende dieser Woche. Ist jetzt grandios gescheitert, das TV-Experiment ums Zusammenleben nach eigenen Gesetzen.

Brandenburg hatte alles gegeben, ein schönes Gelände und Clyde, die Kuh. Berlin hatte seine besten Kräfte ins TV-Lager geschickt, an der Spitze Candy; der gab sich als Lebenskünstler aus, tatsächlich war er nur eine Nervensäge. Fernseh-Deutschland engagiert bevorzugt Personal aus Berlin, wenn Asi-und-Proll-Programme Quote machen sollen.

Auf wenigen Quadratmetern finden sich alle Typen, alle Schicksale, alle Macker und Miezen. Das spart den Sendern Sprit und bringt den Hauptstädter in Arbeit und Schnaps. So war die Verabredung zwischen Schnösel-München und Proll-Berlin.

Vorbei? „Newtopia“ wird vor der Zeit abgebrochen, immer weniger Zuschauer haben eingeschaltet. Die Kandidaten werden nach Berlin entlassen, in Königs Wusterhausen steht eine Scheune leer. Brandenburg wird das nix ausmachen, die Mark ist leere Scheunen gewohnt.

Macht euch schicky!

Berlin aber muss sich was einfallen lassen. Wenn Candy und Mändy nicht mehr gefragt sind in TV-Deutschland, wer dann? Gut, die S-Bahn und der BER, die gehen gerade noch so, das Kopfschüttel-Potenzial – Berlin ist nicht sexy, aber doof – ist bald aufgebraucht

Aufruf an alle Berlinerinnen und Berliner: Macht euch, wenn schon nicht Gedanken, dann aber schicky fürs TV. Sonst rollt der nächste SUV gen München.

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

Autor

0 Kommentare

Neuester Kommentar