• Nach dem vierten autofreien Sonntag in Italien soll der Versuch bis Dezember fortgeführt werden

Berlin : Nach dem vierten autofreien Sonntag in Italien soll der Versuch bis Dezember fortgeführt werden

Werner Raith

Am Anfang hatte niemand dem Vorhaben auch nur die geringste Chance gegeben: Römer, allgemein: Italiener landauf landab, die am Sonntag ihr Auto stehen lassen und zu Fuß durch die Innenstädte bummeln. Mehrere frühere Versuche waren gescheitert, zu viele Ausreden gab es, doch noch irgendwohin zu gondeln. Zudem muss man in Italien ja sowieso schon recht oft ohne Verbrennungsmotor auskommen, mal wegen Streiks, mal weil der Smog zugeschlagen hat.

Dann fand der pfiffige Umweltminister Edoardo Ronchi das Rezept: Zuckerbrot und Peitsche. Letztere bestand dahin, die Aktion durch ein Großaufgebot an Polizisten zu überwachen und keine Ausnahmen zuzulassen, erstere darin, den Bürgern in ihrer eigenen Stadt so viele attraktive Angebote vorzusetzen, dass sie schon aus Neugier auch per pedes das gewohnte Revier verließen. Da gab es Straßentheater und freien Eintritt in die Museen, Freifahrten mit den öffentlichen Verkehrsmitteln und hochkarätig besetzte Sportveranstaltungen, Open-Air-Konzerte und Filmkunst, Animationen für Kinder. Wer unbedingt das Auto benutzen wollte, musste vor zehn Uhr aus der Sperrzone heraus und durfte erst nach 18 Uhr wieder hinein.

Ein wenig bange wurde den Förderern dieses für den ersten Sonntag jeden Monats vorgesehenen Öko-Tages zunächst schon, weil sich beim zweiten Mal, im März, ein gewisses Abflauen der Idee gezeigt hatte. Nur wenige Städte waren zu den ursprünglich 90 im ganzen Land dazugekommen, vielerorts berichteten Bürger von nicht beachteten Fahrverboten. Doch am vierten Öko-Sonntag im Mai machten dann wieder 174 Städte mit. Der neue Umweltminister Willer Bordon hat deswegen nicht nur die Fortsetzung der Aktion bis zum Dezember angekündigt, sondern prüft mittlerweile sogar den Vorschlag der Grünen, auch während der Woche einen Tag ohne Autos einzuführen.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben