Berlin : Nach den großen Ferien: Alexander, 7 Jahre

Mein Pokémon-T-Shirt trage ich nur in den Ferien, aber nicht in der Schule. Da darf man nicht so coole Sachen anziehen, damit die anderen Kinder nicht neidisch werden. Dann wollen sie nämlich auch so was haben. Ich gehe auf eine Waldorf-Schule in der Ritterstraße in Kreuzberg und komme jetzt in die zweite Klasse. Na ja, das T-Shirt finde ich sehr schön. Das hat mir meine Oma im Urlaub geschenkt. Wir waren drei Wochen auf Rhodos. Ob ich irgendwelche Lieblingsschulsachen habe? Ja, meine Stifte, die Wachser. Mit den kann man so schön malen. Die Schulsachen braucht man aber nicht jedes Jahr neu zu kaufen, die bekommen wir von der Schule. Meine Eltern zahlen pro Schuljahr 50 Mark dafür. Ich habe einen Scout-Schulranzen. An sich wollten wir ja einen Ranzen aus Leder kaufen, aber die sind doch zu teuer. Ich habe auch noch Pokémon-Schuhe. Hemden habe ich gerne an. Aber im Sommer ziehen wir die Sachen sowieso manchmal aus, wenn wir in unserem großen Garten mit den anderen Hortkindern spielen gehen. Morgens haben wir immer Hauptunterricht mit einem Morgenspruch, und jedes Kind wird einzeln begrüßt. Da singen wir, hören Geschichten und Märchen. Im Hauptunterricht haben wir zum Beispiel auch zwei Wochen lang Rechnen oder zwei Wochen Lesen. Da freue ich mich schon drauf. Dann setzen wir uns zusammen zum Mittagessen, jedes Kind bringt Brote von Zuhause mit. Ich esse gerne Weißbrot, aber Vollkornbrot schmeckt mir auch sehr gut. In der Schule habe ich kein Lieblingsfach, ich mache alles gern. Aber Handarbeit macht mir besonders viel Spaß. Nachmittags haben wir auch Eurythmie. Wenn ich groß bin, will ich Astronaut werden. Ein Weltallbuch habe ich schon, das habe ich zur Einschulung geschenkt bekommen. Wenn ich ganz viel Geld hätte, würde ich mir Legosteine kaufen. Damit spiele ich sehr gern."

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben