Nach Flucht : Gefangener aus Tegel stellt sich

Der am Mittwoch geflüchtete Strafgefangene aus der JVA Tegel hat sich gestellt. Der 31-Jährige kehrte laut Senatsjustizverwaltung am Freitagmorgen um 8:55 Uhr selbst in das Gefängnis zurück.

Berlin - Der Mann war bei einem von zwei Beamten bewachten Ausgang aus der Wohnung seiner Ehefrau geflüchtet. Er sitzt in der Justizvollzugsanstalt eine Freiheitsstraße von zwei Jahren und acht Monaten wegen versuchten Totschlags ab. Außerdem hat er noch eine Reststrafe von einem Jahr wegen Körperverletzung zu verbüßen.

Als Entlassungstermin war der 25. September 2008 vorgesehen. Justizsenatorin Karin Schubert (SPD) sagte: «Ich bin sehr erleichtert, dass Cem Y. sich gestellt hat.» Der Fall werde auch unter Mitwirkung des Gefangenen aufgearbeitet. Ziel seien Schritte, um das Risiko von Entweichungen bei Ausführungen zu mindern. (tso/dpa)

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar