Nach Gewitter : Schwere Schäden in Berliner Stadtbibliothek

Die Berliner Stadtbibliothek hat schwere Wasserschäden an ihren Buchbeständen zu beklagen. Das Ausmaß der Schäden ist noch nicht absehbar.

Berlin - Durch das Unwetter am vergangenen Wochenende und einen schweren Wolkenbruch im Juni sei Regenwasser durch dringend sanierungsbedürftige Fenster und Rohre in die Buchmagazine eingedrungen, sagte eine Sprecherin. Die Mitarbeiter seien über Stunden mit Sofortmaßnahmen zur Rettung durchnässter Bücher beschäftigt gewesen. Aktuell seien mehr als 400 Bücher und häufig nachgefragte Zeitschriftenbände betroffen.

Auch 22 wertvolle Bücher seien darunter und müssten mit großen Aufwand restauriert werden. Ein hoch spezialisiertes Leipziger Unternehmen für die Erhaltung von Kulturgütern aus Papier habe seine Hilfe zugesagt und wolle die Kosten übernehmen.

Nach Angaben einer Sprecherin ist das gesamte Ausmaß der Schäden noch nicht absehbar. Die ZLB arbeite gemeinsam mit der Senatsbauverwaltung daran, die Schadensursachen in der Stadtbibliothek so rasch wie möglich zu beseitigen. (tso/ddp)

0 Kommentare

Neuester Kommentar