Berlin : Nach Messerangriff: Boxer vor Gericht

-

Nach einem lebensgefährlichen Angriff mit einem Küchenmesser auf seine ehemalige Lebensgefährtin muss sich seit gestern ein früherer Boxer vor dem Landgericht verantworten. Der 40-jährige Drago N. soll im Juli letzten Jahres mehrfach auf die Mutter eines gemeinsamen Kindes eingestochen haben. Die Staatanwaltschaft wirft ihm versuchten Totschlag im Streit um die Trennung und um das Sorgerecht für den zweijährigen Sohn vor. Der Kroate bestätigte, dass es in jener Nacht zu einer Auseinandersetzung gekommen sei. Die Frau habe ihm ungerechtfertigte Vorwürfe gemacht und ihn dabei auch körperlich attackiert. „Ich konnte es nicht mehr aushalten, da habe ich zurückgeschlagen“, sagte der einstige Leistungssportler. Erinnerungen an die Stiche habe er allerdings nicht. Die 39-jährige Frau konnte nur durch eine Notoperation gerettet werden. Der Prozess wird in der kommenden Woche fortgesetzt. K. G.

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben