Nach Mord im Dezember : Mord an 82-Jähriger aufgeklärt

Beim Tatverdächtigen handelt es sich um einen zur Tatzeit jugendlichen Syrer. Er soll die Rentnerin aus Cottbus im Dezember getötet haben.

von
Polizei im Einsatz.
Polizei im Einsatz.Foto: dpa

Auch zwei Tage nach der Verhaftung eines jungen Mannes, der im Verdacht steht, in Cottbus eine Rentnerin getötet zu haben, gibt es keine Angaben zum Motiv des Tatverdächtigen. Bei ihm handelt es sich laut Staatsanwaltschaft um einen „zur Tatzeit jugendlichen syrischen Staatsangehörigen“, der 2015 in Begleitung eines Erwachsenen nach Cottbus gekommen war. Er wurde am Mittwoch festgenommen, nachdem eine Mordkommission fast drei Monate lang akribisch ermittelt hatte. Kurze Zeit später wurde Haftbefehl erlassen, weil der junge Mann dringend tatverdächtig ist, die 82-jährige Gerda K. am 8. Dezember 2016 getötet zu haben.

Eine Sprecherin der Staatsanwaltschaft bat um Verständnis dafür, dass man sich beim gegenwärtigen Ermittlungsstand und vor allem im Hinblick auf das jugendliche Alter des Tatverdächtigen nicht zum Tathergang oder zum Motiv äußern werde. Auch ob der junge Mann geständig ist oder die ihm vorgeworfene Tat leugnet, war nicht zu erfahren.

Gerda K. wurde wie berichtet im Dezember tot in ihrer Wohnung in der Cottbuser Innenstadt aufgefunden. Ein Bekannter hatte sich Sorgen gemacht und nach ihr gesehen, weil sie nicht zu einer Weihnachtsfeier ehemaliger Kollegen erschienen war. Die Polizei hatte unzählige Cottbuser befragt und war zahlreichen Hinweisen aus der Bevölkerung nachgegangen.

Die Nachricht vom Ergreifen des mutmaßlichen Täters habe zugleich etwas Beruhigendes und etwas Schockierendes, heißt es nun in Cottbus. Oberbürgermeister Holger Kelch (CDU) mahnte angesichts einiger Hass-Kommentare in sozialen Medien in einer Mitteilung zur Ruhe. „Wir wissen, dass die Herkunft des mutmaßlichen Täters Emotionen wecken wird“, heißt es darin. Es gebe die Sorge, „dass nun alle in Cottbus lebenden Ausländer unter Generalverdacht gestellt werden“.

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

10 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben