Berlin : Nach Nazi-Demo: S-Bahn demoliert

Vermummte schlugen Fenster ein

-

Nach dem Ende der Neonazidemonstration am Sonnabend haben etwa zehn bis 15 Vermummte einen SBahn-Waggon, in dem Teilnehmer der Demo saßen, mit Knüppeln demoliert. Die vermutlich aus dem linksextremen Spektrum stammenden Männer stürmten kurz nach 15 Uhr auf den Bahnsteig Bahnhof Storkower Straße. Der Zug in Richtung Gesundbrunnen war gerade abgefahren, als in einer Blitzaktion acht Scheiben eingeschlagen wurden. Danach flüchteten die Angreifer in Richtung Eldenaer Straße. Der Zug musste ausrangiert werden, es kam zu Verspätungen. Wie berichtet, hatten am Mittag etwa 500 Rechtsextremisten in Lichtenberg unter dem Motto „Weg mit dem Landser-Urteil – Musik ist nicht kriminell“ demonstriert. Das Kammergericht hatte die Nazi-Band zuvor als kriminelle Vereinigung eingestuft und den Sänger Michael R. zu drei Jahren und vier Monaten Haft verurteilt. Hinweise zu dem Anschlag unter 4664-37518. Ha

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben