Berlin : Nach Prügelei: Polizei nimmt Waffen mit

Nach einer Schlägerei in einem Weddinger Lokal ist ein 55-jähriger Gast am Donnerstag erst ins Krankenhaus eingeliefert und anschließend festgenommen worden. Wegen Verstoßes gegen das Waffengesetz sowie Bedrohung sollte er noch im Laufe des Tages einem Haftrichter vorgeführt werden, wie die Polizei mitteilte.

In der Gaststätte in der Wollankstraße war es nach Polizeiangaben in den frühen Morgenstunden zu einem Streit gekommen. Der 38-jährige Wirt habe die Freundin des 55-Jährigen der Gaststätte verwiesen, weil sie ihn beleidigt habe. Daraufhin soll der Mann den Wirt mit einem Revolver bedroht haben. Mit der Hilfe eines Gastes habe der Wirt jedoch dem Mann die Waffe entreißen können.

Der 55-Jährige wurde nach Polizeiangaben anschließend auf der Straße von vier Unbekannten geschlagen, getreten und mit einem Baseballschläger verletzt. Als ein Passant auf die Schläger aufmerksam wurde, seien diese geflüchtet.

Der 55-Jährige holte laut Polizei daraufhin hinter einer Hecke in der Steegerstraße ein Gewehr hervor und lief zurück zum Lokal. Da dort inzwischen die Polizei eingetroffen war, habe der Mann das Gewehr niedergelegt. Dann sei er aufgrund seiner Verletzungen zusammengebrochen. Die Waffen wurden beschlagnahmt. ddp

0 Kommentare

Neuester Kommentar