Nach Schavan-Rücktritt : Gauck ernennt Wanka zur neuen Bildungsministerin

Bundespräsident Joachim Gauck hat Johanna Wanka zur neuen Bundesbildungsministerin ernannt. Zugleich verabschiedete er ihre Vorgängerin Annette Schavan aus dem Amt - und fand für sie lobende Wort.

Die aus Sachsen stammende Johanna Wanka folgt auf Annette Schavan (beide CDU), die nach der Aberkennung ihres Doktortitels wegen Plagiatsvorwürfen am Samstag zurückgetreten war.
Die aus Sachsen stammende Johanna Wanka folgt auf Annette Schavan (beide CDU), die nach der Aberkennung ihres Doktortitels wegen...Foto: afp

Bundespräsident Joachim Gauck hat am Donnerstag Johanna Wanka zur neuen Bundesbildungsministerin ernannt. Die aus Sachsen stammende Wanka folgt auf Annette Schavan (beide CDU), die nach der Aberkennung ihres Doktortitels wegen Plagiatsvorwürfen am Samstag zurückgetreten war. Gauck dankte Schavan für die in mehr als sieben Jahren als Bildungsministerin geleistete Arbeit. „Viele bedauern, dass die Bildungs- und Forschungspolitik des Bundes nicht mehr in ihren Händen liegen“, sagte der Präsident.
Mit Schavan gehe eine Ministerin, „die weit über die eigene Fraktion und Koalition hinaus hohe Achtung in der politischen und wissenschaftlichen Welt genießt“, sagte Gauck weiter.

Die neue Ministerin Wanka will sich gegen Mittag in Berlin an die Presse wenden. Schavan, eine enge Vertraute von Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU), strebt nun erneut ein Bundestagsmandat an; gegen die Entscheidung der Universität Düsseldorf zur Aberkennung des Doktortitels will sie juristisch vorgehen.

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

17 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben