Berlin : Nach Stunden befreit: Eltern ließen drei Kleinkinder allein in der Wohnung

weso

Drei kleine Kinder sind gestern Vormittag von ihren Eltern mehrere Stunden lang allein gelassen worden. Die Jungen im Alter von ein bis vier Jahren sollten eigentlich von der Großmutter betreut werden, sagte ein Polizeibeamter. Sie war aber nicht bei den Kindern. Diese waren in einem Raum der Wohnung eingeschlossen. Ein Kind schlief auf einer Matratze, ein zweites sah fern, das dritte schaute aus dem Fenster. Eine Passantin benachrichtigte die Polizei. Einem Beamten gelang es, den ältesten Jungen dazu zu überreden, das Fenster zu öffnen. Der Polizist stieg dann ein.

Die Eltern der Kinder ziehen derzeit in die Erdgeschoss-Wohnung an der Zechliner Straße in Wedding und renovieren sie zur Zeit. Elektrokabel hängen ungesichert aus den Wänden, Farbeimer und Pinsel stehen herum, Tapetenreste hängen herab. Für die Passantin machte die Wohnung bei einem Blick durchs Fenster einen verwahrlosten Eindruck. Die Polizisten informierten das Jugendamt. Bevor dessen Mitarbeiter eintrafen, kamen die 23 Jahre alten Eltern zurück und sagten, sie hätten Möbel aus der alten Wohnung geholt und die Großmutter der Kinder gebeten, auf sie aufzupassen. Wann und warum diese die Wohnung und die Kinder verließ, ist noch ungeklärt.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben