Update

Nach Sturm "Niklas" : Wieder beide Aufzüge am Fernsehturm in Betrieb

Wegen des heftigen Sturms vom Dienstag fielen beide Aufzüge im Fernsehturm am Alexanderplatz aus. Am Karfreitag ging nur einer wieder in Betrieb. Nun geht es wieder doppelt aufwärts.

von und
Ostern ohne ihn? Der Fernsehturm war mehr als zwei Tage lang geschlossen, weil die Aufzüge nicht funktionierten.
Ostern ohne ihn? Der Fernsehturm war mehr als zwei Tage lang geschlossen, weil die Aufzüge nicht funktionierten.Foto: dpa/Hannibal Hanschke

Die für Donnerstag geplante Wiedereröffnung des Fernsehturm ist verschoben worden - "aufgrund unvorhersehbarer technischer Einschränkungen", wie die Betreibergesellschaft mitteilte. Erst am Freitagmittag konnte einer der beiden Aufzüge wieder freigegeben werden. Am Sonnabend folgte nun der nächste, wie der Betreiber verkündete. Nun können Gäste wieder in die Kuppel gelangen.

Am Dienstagabend waren beide Aufzüge "mit technischen Defekten, die durch Sturmböen verursacht wurden, ausgefallen". Die Besucher von Aussichtsplattform und Restaurant wurden über Treppen nach unten geleitet. Der Fall ist nach Auskunft der Betreiber einmalig in der Geschichte des 1969 eröffneten, 368 Meter hohen Turms. 9000 Treppenstufen führen von der etwa 200 Meter hoch gelegenen Kugel nach unten.
Eigentümerin des Fernsehturms ist die Deutsche Funkturm, eine Tochterfirma der Telekom. Sie hat den öffentlich zugänglichen Teil des Turms verpachtet.


» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

2 Kommentare

Neuester Kommentar