Nachbarn fingen ihn auf : Dreijähriger kletterte auf Fensterbrett

Dreijähriger hing in sechs Metern Höhe am Fensterbrett eines Einfamilienhauses in Mariendorf: Zwei aufmerksame Nachbarn eilten herbei und fingen das verängstigte Kind auf.

Kerstin Hense

Glück im Unglück hatte ein Dreijähriger am Nachmittag in Mariendorf: Zwei aufmerksame Nachbarn hatten gegen 14 Uhr ein Kind bemerkt, das beherzt auf dem Fensterbrett eines Einfamilienhaus in etwa sechs Metern Höhe kletterte. Nach Aussagen der Polizei sollen der 29-Jährige Frau und der 36-Jähriger Mann, die den Jungen beobachtet hatten, sofort zu dem offenen Badezimmerfenster geeilt sein, wo das Kind nur noch mit einem Arm am Fensterbrett hing. Als es die Nachbarn gesehen hatte, ließ es sich laut Polizei fallen und wurde von seinen beiden Lebensrettern aufgefangen. Vorsorglich sei das verängstigte Kind anschließend in ein Krankenhaus zur Untersuchung gebracht worden sein. Gegen die Mutter wird jetzt wegen der Verletzung der Fürsorge- und Erziehungspflicht ermittelt.

5 Kommentare

Neuester Kommentar