NACH DER SCHMÄHUNG : „Dahme oder sonst wie“ schweigt zu Ramsauer

Die Beratung des Kreistags Dahme-Spreewald über den Umgang mit der abfälligen Bemerkung von Bundesverkehrsminister Peter Ramsauer (CSU) ist vertagt worden. Da nicht genug Mitglieder zu der Sondersitzung am Freitagnachmittag kamen, sei diese mangels Beschlussfähigkeit abgebrochen worden, sagte eine Landkreissprecherin. Die Fraktion Unabhängige Bürgerliste (UBL)-Bündnisgrüne wollte einen Antrag einbringen, der eine Entschuldigung Ramsauers fordert. Dieser hatte – angesprochen auf die Verzögerungen beim BER-Flughafen – in ein Radiomikrofon gesagt: „Glauben Sie, der deutsche Bauminister setzt sich mit den Äußerungen des Pressesprechers aus irgendeinem Landkreis auseinander? Dann gehen Sie zum Landkreisfeuerwehrmeister im Landkreis Dahme oder sonst wie!“

Zuvor hatte Landrat Stephan Loge Bedenken geäußert, dass der neue Eröffnungstermin im März 2013 gehalten werden kann. Sein Landkreis ist für die Betriebserlaubnis des Flughafens zuständig. dapd

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben