NACHRICHT : NACHRICHT

Brandenburg erinnert

an Australienforscher

Berlin/Cottbus - In Deutschland kennt ihn kaum einer, in Australien ist er dafür ein Held: Ludwig Leichhardt, geboren vor 200 Jahren in Trebatsch am Rand des Spreewalds. Der Wissenschaftler hat Mitte des 19. Jahrhunderts das noch völlig unerforschte Innere Australiens erkundet und war dabei ums Leben gekommen. Anlässlich des runden Geburtstages werden Leichhardt rund 40 Veranstaltungen gewidmet. Nicht nur in Trebatsch, wo es das Leichhardt-Museum gibt, sondern zum Beispiel auch im Schloss Branitz, wo am 4. Mai eine Ausstellung eröffnet. Ferner wird dieses Jahr der 50 Kilometer lange Wander- und Radweg „Leichhardt- Trail“ zwischen Trebatsch und Cottbus eröffnet. Und am 26. September gibt es im Berliner Naturkundemuseum eine internationale Konferenz. Ste.

Weitere Informationen unter

www.leichhardtland.de

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar