NACHRICHT : NACHRICHT

Haus Cumberland ist fertig:

Jetzt ziehen die 500 Bewohner ein



Berlin - Nach knapp zweieinhalb Jahren ist die Umgestaltung und Sanierung des denkmalgeschützten Hauses Cumberland am Kurfürstendamm beendet: 166 Eigentumswohnungen und 17 Penthäuser werden am Sonnabend den rund 500 Bewohnern übergeben; zur Feier werden der Regierende Bürgermeister Klaus Wowereit und der Charlottenburg-Wilmersdorfer Bürgermeister Reinhard Naumann (beide SPD) erwartet. Die Bauherren haben 120 Millionen Euro investiert. Ein Dachstuhlbrand im Mai 2011 hatte nicht allzu große Folgen, der ermittelte Schaden lag unter einer halben Million Euro. Der 100 Jahre alte Gebäudekomplex zwischen Bleibtreu- und Schlüterstraße war als Hotel entstanden und war später Sitz der Berliner Oberfinanzdirektion. CD

Umfrage: Breite Zustimmung für

Volksentscheid zum Stromnetz

Berlin - 60 Prozent der Berliner unterstützen nach einer Umfrage des Meinungsforschungsinstitutes „Infratest dimap“ den Volksentscheid des „Berliner Energietisches“ zum Rückkauf des Stromnetzes und für den Aufbau eines kommunalen Stadtwerkes. 21 Prozent sind dagegen, 14 Prozent sind noch unsicher und zwei Prozent wollen der Abstimmung fernbleiben. Die Umfrage wurde von der rbb-Abendschau und der Berliner Morgenpost in Auftrag gegeben. Tsp



Wieder Bankautomat gesprengt –

Täter scheiterten an Geldbehälter
Berlin - Erneut ist ein Geldautomat gesprengt worden. Nach Angaben der Polizei wurde das Gerät in der Nacht zum Freitag in einem Gewerbehof an der Köpenicker Straße in Kreuzberg mit einem Sprengsatz zerstört. Den Geldbehälter im Inneren konnten die Täter jedoch nicht aus seiner Verankerung lösen oder öffnen. Sie flüchteten ohne Beute. CS

Bewegung bei Dresdner Bahn:

Bund und Senat reden miteinander
Berlin - In den seit 15 Jahren stockenden Ausbau der Dresdner Bahn durch Lichtenrade kommt jetzt Bewegung. Der Bund, der die Position der Bahn vertritt, die neuen Gleise ebenerdig zu legen, und der Senat, der wie viele Anwohner einen Tunnel will, werden jetzt miteinander sprechen. Das Bundesverkehrsministerium hat Verkehrssenator Michael Müller (SPD) dazu aufgefordert. Berlin will den Tunnelbau anteilig bezahlen, falls Bahn und Bund dem Projekt zustimmen. kt

0 Kommentare

Neuester Kommentar