NACHRICHTEN : Kleidung von Thor Steinar darf nicht im Europa-Center verkauft werden

von

Sächsische Touristen zeigen am Reichstag Hitlergruß

Zwei Männer haben am Sonntag vor dem Reichstag den Hitlergruß gezeigt und sich dabei fotografiert. Die 25 und 35 Jahre alten, angetrunkenen Männer aus einer sächsischen Besuchergruppe hatten offenbar nicht bemerkt, dass direkt neben ihnen ein Polizeiauto stand. Der Staatsschutz ermittelt wegen Verwendung von Kennzeichen verfassungsfeindlicher Organisationen. Das Fotohandy, womit die Männer sich fotografierten, wurde beschlagnahmt. epd

Zwei Jugendliche in S-Bahn

angegriffen und schwer verletzt

Zwei Jugendliche im Alter von 18 und 19 Jahren sind in der S-Bahn-Linie 42 zwischen Bundesplatz und Südkreuz von anderen Jugendlichen angegriffen und schwer verletzt worden. Laut Zeugenaussagen wurden sie von einem 18-Jährigen, seiner 23-jährigen Begleiterin und einem unbekannten Dritten am Sonntag gegen 6.15 Uhr in der Bahn zunächst angepöbelt. Als sie nicht reagierten, schlugen die drei zu, wie ein Sprecher der Bundespolizei am Montag mitteilte. Beim Halt der Bahn am Bahnhof Südkreuz flüchteten die Täter. Zwei der Angreifer wurden jedoch durch Bundespolizisten, die mit einem Diensthund im Einsatz waren, gestellt. Die Bundespolizei leitete ein Ermittlungsverfahren wegen gefährlicher Körperverletzung ein. Die Opfer werden stationär im Krankenhaus behandelt. dapd

Kleidung von Thor Steinar darf nicht im Europa-Center verkauft werden

Das Europa-Center an der Tauentzienstraße hat bei Gericht durchgesetzt, dass das Geschäft „Nordic Brands“ nicht länger die in der rechten Szene beliebte Marke Thor Steinar verkaufen darf. Die einstweilige Verfügung sei zugestellt worden, hieß es am Montag auf Nachfrage beim Centermanagement. Das Geschäft dürfe weder die Marke vertreiben noch bewerben. Angestellte kamen der Verfügung nach und verklebten die Schaufenster. Die linke Szene hatte zu Protesten gegen das Geschäft aufgerufen. Im Europa-Center war befürchtet worden, dass es wie bei anderen Thor-Steinar-Geschäften zu Sachbeschädigungen zum Beispiel durch Steinwürfe kommt. Ha

Lkw-Fahrer erleidet

am Steuer Herzinfarkt

Ein 52-jähriger Lkw-Fahrer hat am Montagvormittag in Moabit während der Fahrt offenbar einen Herzinfarkt erlitten. Der Mann verlor die Kontrolle über sein Fahrzeug und rammte in der Siemensstraße zwei geparkte Pkw, die dadurch auf drei weitere Autos geschoben wurde. Der Mann wurde in ein Krankenhaus gebracht, die Siemensstraße blieb 90 Minuten gesperrt. dapd

Autor

0 Kommentare

Neuester Kommentar