NACHRICHTEN : NACHRICHTEN

Charité eröffnet Sonderausstellung zum Jubiläumsjahr



Anlässlich ihres 300-jährigen Bestehens zeigt die Charité eine Sonderausstellung zur Geschichte der Medizin in Berlin. Neben Präparaten und historischen Utensilien informiert die Schau über den Werdegang der Charité vom Armenhaus zur weltweit anerkannten Forschungseinrichtung. Die Ausstellung ist bis Februar 2011 im Medizinhistorischen Museum der Charité zu sehen.

Die Ausstellung bildet den Auftakt zu weiteren Schauen im Jubiläumsjahr. Ab Mitte April folgen eine Wanderausstellung zu den Arbeitsumständen an der Charité, eine Schau im Abgeordnetenhaus zur Geschichte zur Zeit ab 1945 und die zentrale Ausstellung der Berliner Wissenschaft ab 24. September im Martin-Gropius-Bau. Die neue Schau in Mitte, Schumannstraße 20, ist dienstags und sonntags von 10 bis 17 Uhr geöffnet sowie mittwochs bis samstags von 10 bis 19 Uhr. Montags ist geschlossen. ddp

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben