NACHRICHTEN : NACHRICHTEN

Ingeborg Junge-Reyer

im Berlin-Maximal-Club



Wie kann es mit der Planung der A 100 weiter gehen? Welche Entwicklungsperspektiven gibt es für den bereits geschlossenen Flughafen Tempelhof? Welche Strukturen könnten in Tegel nach dem Herbst 2011 eine Chance haben, wenn auch dort der Flugverkehr eingestellt worden ist? Darüber diskutiert Stadtentwicklungssenatorin Ingeborg Junge-Reyer am Donnerstag, 29. April, 19.30 Uhr im Tagesspiegel-Haus am Askanischen Platz. Sie ist Gast des Tagesspiegel-Mittelstandsmagazins „Berlin Maximal“. Ihre Gesprächspartner sind Sarah Kramer, Klaus Kurpjuweit und Gerd Appenzeller. Teilnahme ist aus Platzgründen nur mit Reservierung und Bestätigung möglich. Bitte schicken Sie eine Mail an susan.conrad@tagesspiegel.de. Tsp

Geldautomaten-Betrüger gefasst:

Polizei ehrt aufmerksame Gatowerin

Für ihr couragiertes Verhalten wird am heutigen Dienstag eine 25-Jährige geehrt: Sie hatte am 2. Februar in Gatow einen Mann beobachtet, der sich an einem Geldautomaten zu schaffen machte. Die Frau alarmierte die Polizei und beobachtete den Täter weiter, um den Beamten dessen genauen Aufenthaltsort mitzuteilen. Die Polizisten nahmen den damals 34-Jährigen schließlich fest und überstellten ihn dem Landeskriminalamt. Gegen den Mann wurde ein Haftbefehl erlassen. Der Schaden war groß, wie die Ermittlungen ergaben: Dem 34-Jährigen wurden rund 350 Gerätemanipulationen mit einem Gesamtschaden von etwa 4,5 Millionen Euro nachgewiesen. Tsp

Naturschützer rücken in Hotel ein

und quartieren Gäste aus

Ungewöhnlicher Alarm für die Helfer vom Naturschutzbund Nabu: Sie eilten am Montagnachmittag ins Luxushotel Westin Grand an der Friedrichstraße in Mitte. Dort hatte sich eine Entenfamilie mit zwölf Küken im Innenhof einquartiert. Eigentlich kein Problem – doch Hotelmitarbeiter beobachteten, dass sich immer mehr Krähen für den Nachwuchs interessierten und diesen attackieren wollten. Da eine Flucht im Flug noch nicht möglich war, fingen die Nabu-Helfer die Küken ein, trugen sie aus dem Hotel und setzten sie im Tiergarten im kalten, aber sicheren Wasser ab. Tsp

Pro & Contra: Gegen nächtliche

Öffnung des Tempelhofer Feldes

Das Ergebnis unserer telefonischen Pro-&-Contra-Umfrage ist eindeutig. Mit einer überwältigenden Mehrheit von 96,6 Prozent sprachen sich die Anrufer dagegen aus, das Tempelhofer Feld auch nachts zu öffnen. Wesentlich knapper fiel das Abstimmungsergebnis jedoch im Internet aus: Hier sprachen sich bis Montagabend 63 Prozent der Teilnehmer gegen die nächtliche Öffnung aus. Am 8. Mai dürfen die Berliner erstmals in Europas größten Stadtpark auf dem Gelände des früheren Flughafens Tempelhof. Eröffnet wird der Park mit einem Fest unter dem Motto „Bewegungsfreiheit“. Laut Parkordnung sind künftig nächtliche Partys auf dem Gelände untersagt. Tsp

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben