NACHRICHTEN : NACHRICHTEN

Nach tödlicher Beißattacke auf Baby wird Hund nicht eingeschläfert



Cottbus - Der Hund, der in Cottbus ein acht Wochen altes Baby totgebissen hat, wird nicht eingeschläfert. Nach dem Gutachten eines Sachverständigen sei die Tötung des Hundes weder notwendig noch zulässig, teilte am Dienstag ein Rathaussprecher mit. Bei dem zurzeit in einem Tierheim untergebrachten Husky-Schäferhund-Mischling sei keine gesteigerte Aggressivität festgestellt worden, hieß es. Der Hund hatte am Abend des 24. April das Baby durch mehrere Bisse in den Kopf getötet. Die Eltern hatten den Kinderwagen für kurze Zeit unbeobachtet auf der Terrasse eines Eigenheims abgestellt. Die Staatsanwaltschaft ermittelt wegen fahrlässiger Tötung und Vernachlässigung der Aufsichtspflicht. ddp

Abriss der Thälmann-Gedenkstätte Ziegenhals begonnen

Königs Wusterhausen - Der Abriss der Gedenkstätte für den umstrittenen KPD-Vorsitzenden Ernst Thälmann in Ziegenhals hat begonnen. Vertreter der Linken zeigten sich am Dienstag empört. „Eine Woche vor dem 65. Jahrestag der Befreiung vom Faschismus ist dieses Signal besonders bedauerlich“, sagte der Landesvorsitzende Thomas Nord. Die Gedenkstätte erinnerte an eine KPD-Tagung vom 7. Februar 1933. Kurz nach der Machtergreifung der Nazis hatte der KPD-Vorsitzende Ernst Thälmann zum letzten Mal vor seiner Verhaftung vor leitenden KPD-Funktionären gesprochen und zum Sturz Hitlers aufgerufen. Im Jahr 2002 war das Grundstück an einen Privatmann zwangsversteigert worden. ddp

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar