NACHRICHTEN : NACHRICHTEN

Bahn will „Zug der Erinnerung“

nicht in Spandau halten lassen

Wegen geplanter Gedenkveranstaltungen an Berliner Bahnhöfen gibt es Streit zwischen dem Betreiberverein „Zug der Erinnerung“ und der Deutschen Bahn. Die Bahn lehnt einen mehrtägigen Halt in Spandau ab – mit Hinweis auf den stark vom Nah- und Fernverkehr genutzten Bahnhof. Ersatzweise habe man den Güterbahnhof Johannesstift an der Schönwalder Allee angeboten, sagte ein Bahnsprecher. Der Verein kritisiert, dorthin käme zu wenig Publikum. Nun muss die Bundesnetzagentur entscheiden. du-

BVG rüstet Busse wegen Bränden

mit Hitzemeldern nach

Als Konsequenz aus mehreren Busbränden rüstet die BVG ihre Busflotte mit Sensoren aus, die den Fahrer vor Überhitzung des Motorraums warnen sollen. Etwa 450 neuere Busse der BVG sind bereits mit der Technik ausgestattet. Testweise werden außerdem automatische Feuerlöschanlagen in den Motorräumen von zwei Bussen installiert. obs

Offenbar Brandanschlag

am Thälmann-Denkmal verhindert

Berlin/Ziegenhals - Polizisten haben offenbar einen Brandanschlag nahe der ehemaligen Gedenkstätte für den einstigen KPD-Vorsitzenden Ernst Thälmann in Ziegenhals verhindert. Sie kontrollierten in der Nacht zum Mittwoch in der Nähe des Grundstücks südlich von Berlin einen Pkw mit gefälschten Berliner Kennzeichen. Darin saßen drei Männer (25 bis 32 Jahre) aus Berlin und dem Raum Hannover, von denen zwei wegen linksmotivierter Straftaten polizeibekannt waren. In der Nähe fanden die Beamten einen vorbereiteten Brandsatz. Es bestehe der Verdacht, dass die Männer Baufahrzeuge beschädigen wollten, um den Abriss der ehemaligen Gedenkstätte zu störenddp

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben