NACHRICHTEN : NACHRICHTEN

Islamfeindliche Pro-Bewegung

plant Parteitag in Berlin

Die ultrarechte „Bürgerbewegung Pro Deutschland“ will auf einem Parteitag die Gründung eines Berliner Landesverbandes beschließen. Die Veranstaltung soll am 5. Juni im Rathaus Schöneberg stattfinden, doch das Bezirksamt Tempelhof-Schöneberg hat den Termin abgelehnt. An dem Tag sei der gewünschte Saal belegt, teilte das Amt der islamfeindlichen Gruppierung mit. Deren Vorsitzender, Manfred Rouhs, will nun klagen. Der Parteitag solle auf jeden Fall im Rathaus stattfinden, sagte Rouhs am Freitag. Notfalls werde ein späterer Termin gebucht. Als möglichen Vorsitzenden des Berliner Landesverbandes nannte Rouhs den vermögenden Schweden Patrik Brinkmann, der mit seiner Frau vor drei Jahren eine Villa in Zehlendorf erworben hatte. Pro Deutschland hat bereits angekündigt, der Berliner Ableger werde 2011 an der Wahl zum Abgeordnetenhaus teilnehmen. In Sicherheitskreisen heißt es jedoch, bisher seien in Berlin kaum Aktivitäten feststellbar. fan

Demonstration

für historische Eisfabrik

Gegen den drohenden Abriss der alten Eisfabrik wollte am Freitagabend eine Bürgerinitiative vor dem Gebäude in der Köpenicker Straße protestieren. Sie befürchtet, dass die denkmalgeschützten Kühlhäuser vom Nachlassverwalter für geplante Mediaspree-Neubauten abgerissen werden sollen. Eine Kulturinitiative engagiert sich seit mehreren Jahren über die Internetseite www.berlin-eisfabrik.de für die Erhaltung der Fabrik. jra

Liegenschaftsfonds verkauft Nobel-Residenz auf Schwanenwerder

Der landeseigene Liegenschaftsfonds verkauft auf der Insel Schwanenwerder ein 2300 Quadratmeter großes Grundstück am Wannseeufer. Eine vorhandene Villa aus dem Jahr 1929 darf abgerissen werden, eine aus dem Pariser Tuilerien-Palais stammende Säule steht dagegen unter Denkmalschutz. Für das einst von der Wasserschutzpolizei genutzte Grundstück wird kein konkreter Kaufpreis gefordert, sondern ein Gebot erwartet. obs

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar