NACHRICHTEN : NACHRICHTEN

Vogelsänger für 30-Minuten-Takt

beim Airport-Express

Potsdam - Brandenburg und Berlin streiten sich weiter um den Bahnanschluss für den künftigen Flughafen in Schönefeld. Während der Senat in Berlin will, dass zur Eröffnung Ende Oktober 2011 jeweils drei Züge als Airport-Express vom Hauptbahnhof in Berlin zum neuen Flughafenbahnhof unter dem Terminal fahren, will Brandenburgs Infrastrukturminister Jörg Vogelsänger (SPD) weiter nur stündlich je zwei Züge auf Fahrt schicken, weil es sonst im Regionalverkehr im Süden zu längeren Fahrzeiten komme. Beide Länder haben bei der Bahn unterschiedliche Fahrpläne bestellt. Bei nur zwei Zügen im Abstand von 30 Minuten reiche der Platz in Spitzenstunden nicht aus, argumentiert die Flughafengesellschaft und wird von Berlin unterstützt. Nach Vogelsängers Ansicht könnten dann zusätzliche Fahrzeugeinheiten eingesetzt werden. Den Engpass gibt es, weil die vorhandenen Strecken bereits weitgehend ausgelastet sind und sich der Wiederaufbau der Dresdner Bahn in Berlin um Jahre verzögert hat. Auch die Oststrecke zum Flughafen wird nicht rechtzeitig zur Eröffnung 2011 fertig sein. kt



Rauchbombe geworfen:

Festnahmen bei NPD-Kundgebung

Elsterwerda - Bei einer NPD-Kundgebung in Elsterwerda wurden am Samstag vier von rund 90 aufmarschierten Anhängern der rechtsradikalen Partei festgenommen. Laut Polizei hatten sie eine Rauchbombe geworfen. Zwei der linken Szene zugehörige Männer wurden zudem wegen unerlaubten Waffenbesitzes vorübergehend in Gewahrsam genommen. Sie führten nach Polizeiangaben ein Klappmesser und einen Schlagstock bei sich. Aus Protest gegen die NPD-Kundgebung hatten Vereine, Initiativen und Vertreter der Stadt zu einem Aktionstag unter dem Motto „Bunt statt Grau“ aufgerufen. Auf dem Marktplatz spielten mehrere Bands, Skateboarder traten auf. ddp

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben