NACHRICHTEN : NACHRICHTEN

FDP demonstriert für sonntägliche

Ladenöffnung im Hauptbahnhof

Die FDP hat am Sonntag vor dem Hauptbahnhof gegen die beschränkten Ladenöffnungszeiten demonstriert. Berlin präsentiere sich als „Provinzbahnhof“, wenn die Geschäfte an Sonn- und Feiertagen geschlossen blieben, sagte FDP-Fraktionschef Christoph Meyer. Er forderte Verbraucherschutzsenatorin Katrin Lompscher (Linke) auf, den von ihr im Senat vorgestellten Gesetzentwurf entsprechend zu ändern. Außer in Berlin hätten die Bahnhofsgeschäfte in jeder anderen deutschen Großstadt geöffnet, sagte Meyer. Derzeit dürfen im Hauptbahnhof sonn- und feiertags nur Geschäfte öffnen, die sogenannten Reisebedarf abdecken. ddp

Verband fordert sofort

neue Fahrzeuge für die S-Bahn

Nach den neuen Sicherheitsproblemen an Fahrzeugen bei der S-Bahn hat der Fahrgastverband Igeb den Senat aufgefordert, jetzt sofort gemeinsam mit der S-Bahn neue Fahrzeuge zu beschaffen. Nach einer Ausschreibung könnten diese auch einem neuen Betreiber überlassen werden. Der Verband setzt sich zudem dafür ein, wie von der S-Bahn geplant im Dezember wieder zum alten Fahrplan zurückzukehren – auch mit weniger Wagen als üblich. Der Senat wolle dagegen die Züge auf der S 7 (Ahrensfelde–Potsdam) wieder mit acht Wagen fahren lassen und dafür zunächst auf Verstärkerfahrten auf anderen Linien verzichten. kt

Auto überschlug sich

auf der Stadtautobahn

Eine 30-jährige Autofahrerin hat sich gestern mit ihrem Opel auf der Stadtauto überschlagen. Nach Mitteilung der Polizei war sie gegen 12.30 Uhr von der Anschlussstelle Hohenzollerndamm Richtung Kurfürstendamm unterwegs. Nach ersten Ermittlungen sah sie einen Stau auf dem rechten Fahrstreifen zu spät, touchierte das Schlussfahrzeug eines 39-Jährigen und geriet ins Schleudern. Dabei überschlug sich ihr Wagen und blieb auf dem Dach liegen. Die Frau blieb unverletzt. Tsp

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar