NACHRICHTEN : NACHRICHTEN

Gericht: Chef von Islam-Verein

muss in die Psychiatrie

Nach einer Betrugsserie wird Abdurrahim V., Präsident der „Islamischen Religionsgemeinschaft“, auf Dauer in einer psychiatrischen Klinik untergebracht. Das entschied das Landgericht nach nicht öffentlicher Verhandlung gegen den 41-Jährigen. V. hatte laut Anklage zwischen März 2009 und Februar 2010 drei Fahrzeuge im Wert von insgesamt 265 000 Euro sowie Elektronik für 6800 Euro geordert und nicht bezahlt. Zudem hatte er mehrere Rechnungen für Zeitungsanzeigen nicht beglichen. Aus Sicht des Gerichts waren die Taten Ausdruck seiner Erkrankung, sagte gestern eine Justizsprecherin. V. sei deshalb als schuldunfähig freigesprochen worden. Da laut Gutachter die Gefahr weiterer Vermögensdelikte bestehe, habe das Gericht seine Unterbringung angeordnet. K.G.

Sommerfest in Schloss Bellevue findet wie geplant statt

Das Sommerfest des Bundespräsidenten findet wie geplant am 2. Juli im Park von Schloss Bellevue statt. Das teilte gestern das Bundespräsidialamt mit. Traditionell sind dort neben Gästen aus Politik, Wirtschaft, Kultur, Medien und Sport auch viele engagierte Bürger geladen. Im vergangenen Jahr waren rund 4000 Gäste gekommen. Die auftretenden Künstler sind seit langem gebucht. In diesem Jahr steht das Fest im Zeichen von 20 Jahren Deutscher Einheit. Auf den Einladungskarten hatte im Mai noch der Name Köhler gestanden. Hausherr im Schloss Bellevue wird nach der Wahl aber wahrscheinlich schon Christian Wulff sein. Bi

Kein Gurt, kein Kindersitz:

Erschreckende Bilanz der Polizei

Bei einer dreitägigen Sonderkontrolle hat die Polizei 2700 Verstöße geahndet. Knapp 1500 Personen waren nicht angeschnallt und 1100 telefonierten am Steuer ohne Freisprecheinrichtung. Besonders erschreckend: 120 Kinder saßen schlecht oder gar nicht gesichert im Auto. Kontrolliert wurde vor allem vor Schulen und Kindergärten. Ha

Mädchengang schikanierte und quälte Mitschülerin

Sieben Mädchen haben am Donnerstag in Pankow eine Mitschülerin schikaniert. Wie die Polizei am Freitag mitteilte, hielten sie die 14-Jährige fest, schlugen sie, bespuckten sie und drückten eine Zigarette auf ihrem Unterarm aus. Außerdem nahmen sie das Telefon der 14-Jährigen an sich. Ein Mädchen sei bereits vernommen worden und habe die Tat eingeräumt. ddp

Geringe Beute bei Überfall auf Postbank

Nur 500 Euro erbeuteten drei Maskierte am Freitag in einer Filiale der Postbank in Lichterfelde. Die mit einer Pistole Bewaffneten betraten gegen 9.30 Uhr die Filiale in der Heinersdorfer Straße und forderten die Anwesenden auf, sich auf den Boden zu legen. Zwei Angestellte erhielten Schläge mit der Pistole auf den Kopf. Ha

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben