NACHRICHTEN : NACHRICHTEN

All Nations Festival:

Botschaften bitten zur Weltreise

Lust auf eine Weltreise, aber keine Zeit? Das All Nations Festival schafft Abhilfe und schickt seine Besucher an einem Tag einmal über den ganzen Globus. 26 Botschaften, Kulturinstitute und das Europäische Haus öffnen am Samstag, den 10. Juli, von 11 bis 18 Uhr ihre Türen. Acht Länder sind zum ersten Mal mit dabei, darunter Irland, Malawi und Rumänien. Passend zum zehnjährigen Jubiläum des Festivals ist das diesjährige Motto „Geburtstag-Jubiläum“. Die Besucher können erleben, wie diese Feierlichkeiten in anderen Ländern begangen werden. Dazu gibt es Tanz, Kunst, Essen und die Chance, sich mit den Diplomaten auszutauschen.

Die Eintrittskarte für die Reisenden ist der kostenlose Festival-Pass. Der ist auf 15 000 Stück begrenzt und erhältlich in den Berlin Infostores und am Tag des Festivals in den beteiligten Botschaften. Außerdem sollte man einen Ausweis oder Reisepass dabei haben. Infos zum Festival gibt es im Internet unter: www.allnationsfestival.de. spa

Jeder zweite Berliner Mann

ist zu dick

Männer leiden in Berlin öfter an Übergewicht als Frauen. Wie das Amt für Statistik mitteilte, waren im vergangenen Jahr 45,9 Prozent aller Berliner übergewichtig. Dabei waren Männer mit einem Anteil von 54,1 Prozent weitaus häufiger betroffen als Frauen (38,3 Prozent). Insgesamt lagen die Berliner unter dem bundesweiten Durchschnitt von 51,4 Prozent. Über dem Bundesdurchschnitt lag allerdings der Anteil der Untergewichtigen. 2,6 Prozent der Berliner waren zu dünn, im Bundesdurchschnitt waren es 2,1 Prozent. Berliner Frauen waren hierbei mit vier Prozent deutlich häufiger betroffen als Berliner Männer (1,1 Prozent). ddp



Stadtlicht GmbH managt

vorläufig Stadtlicht in Berlin

Die Aliander Stadtlicht GmbH betreibt seit 1. Juli die öffentliche Beleuchtung in Berlin – aber nur vorläufig. Sie tut das so lange, bis über die Vergabe des Hauptauftrags für das Management der öffentlichen Beleuchtung in dem noch laufenden Vergabeüberprüfungsverfahren entschieden ist, teilte die Senatsverwaltung für Stadtentwicklung am Donnerstag mit – das soll spätestens bis zum 31. Dezember dieses Jahres geschehen. Das Unternehmen Stadtlicht erhielt den vorläufigen Zuschlag im Ergebnis eines öffentlichen wettbewerbsrechtlichen Verfahrens.

Dieses Vergabeverfahren wurde erforderlich, um einen ab Juli des laufenden Jahres vertragslosen Zustand zu vermeiden. Der bestehende Vertrag zum Management der öffentlichen Beleuchtung zwischen dem Land Berlin und der Vattenfall Europe Netzservice GmbH lief am 30. Juni 2010 aus. Der Angelegenheit ging ein Rechtsstreit voraus. za



Temporäre Kunsthalle verschwindet

definitiv im September

Die Temporäre Kunsthalle am Schlossplatz in Mitte wird trotz der Verzögerung beim Bau des Humboldt-Forums am 31. August geschlossen und danach abgebaut. Das Projekt sei für zwei Jahre konzipiert und finanziert gewesen, und dabei bleibe es, sagte Geschäftsführer Benjamin Anders am Donnerstag. Am Standort des Pavillons ist der U-Bahnhof Museumsinsel der verlängerten Linie U 5 geplant. Am Donnerstagabend sollte in der Kunsthalle die letzte Ausstellung mit dem Titel „FischGrätenMelkStand“ eröffnet werden. Zurzeit werde ein Käufer für das Gebäude gesucht. Ob und wo es eventuell wieder aufgebaut werde, konnte Anders wegen der laufenden Verhandlungen noch nicht sagen. ddp

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben