NACHRICHTEN : NACHRICHTEN

Fußgänger und Motorradfahrer

bei Unfällen schwer verletzt

Bei drei Unfällen sind in den vergangenen zwei Tagen erneut Fußgänger und Motorradfahrer schwer verletzt worden, wie die Polizei am Freitag mitteilte. In der Osloer Straße in Gesundbrunnen wurde ein 33-jähriger Motorradfahrer am Freitag nach einem Zusammenstoß mit einem PKW mehrere Meter durch die Luft geschleudert und erlitt schwerste Kopfverletzungen. Tags zuvor hatte sich in der Residenzstraße in Reinickendorf ein Kradfahrer überschlagen, nachdem ein 22-jähriger Autofahrer ihm die Vorfahrt genommen hatte. Der Motorradfahrer wurde mit schweren Verletzungen in ein Krankenhaus gebracht. Eine 17-jährige Fußgängerin musste ebenfalls auf die Intensivstation gebracht werden. Sie hatte in Spandau trotz roter Ampel die Fahrbahn überquert und wurde dabei von einem Passat erfasst. Erst vergangene Woche war in Tempelhof-Schöneberg ein Fußgänger mit einem Motorrad kollidiert und tödlich verwundet worden. Zur Rekonstruktion des Unfalls sucht die Polizei nun nach Zeugen. sny

Fünfjähriges Mädchen

aus verwahrloster Wohnung gerettet

Zwischen Müllbeuteln und Tierkot entdeckten Polizeibeamte am Freitag ein fünfjähriges Mädchen in ihrem stark verschmutzten Bett. Die offenbar alkoholisierte Mutter lag schlafend in einem anderen Raum. Nachbarn hatten die Polizei wegen anhaltenden Hundegebells alarmiert. Zwei Hundemischlinge, ein Kaninchen und ein Meerschweinchen teilten sich die Wohnung mit dem Kind und der 37-jährigen Mutter. Das Mädchen befindet sich nun in Obhut des Kindernotdienstes. Gegen die Mutter wurde ein Ermittlungsverfahren wegen Verletzung der Fürsorgepflicht eingeleitet.sny

0 Kommentare

Neuester Kommentar