NACHRICHTEN : NACHRICHTEN

Vermisste Jugendrichterin

tötete sich offenbar selbst

Die seit vergangenen Dienstag vermisste Jugendrichterin Kirsten Heisig hat sich nach Auffassung der Staatsanwaltschaft selbst getötet. Laut vorläufigem Obduktionsergebnis deute alles auf einen Suizid hin, sagte ein Sprecher der Staatsanwaltschaft am Sonntag dem Tagesspiegel: „Es wurden keinerlei Hinweise auf ein Fremdverschulden festgestellt. Allerdings steht das toxikologische Gutachten noch aus.“ Die Leiche der 48-Jährigen war am Sonnabendnachmittag in einem Waldstück im Tegeler Forst gefunden worden. Viele Berliner trauern um die engagierte Richterin, die sich dem Kampf gegen Jugendgewalt gewidmet hatte. (Seite 3) das

Tiergartentunnel wegen Autobrand kurzzeitig gesperrt

Der Autotunnel unter dem Tiergarten ist gestern Nachmittag ab 14.45 Uhr kurzzeitig gesperrt gewesen. Der Motorraum eines Autos hatte gebrannt und stark gequalmt. Die Feuerwehr zog den Wagen heraus und entlüftete den Tunnel. Schaden am Tunnel entstand nicht. Ha

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben