NACHRICHTEN : NACHRICHTEN

Feuer auf altem Übungsplatz

auf 200 Hektar ausgeweitet

Jüterbog - Der Waldbrand auf dem früheren Truppenübungsplatz Jüterbog/West hat sich weiter ausbreitet. Insgesamt waren gestern 200 Hektar Fläche erfasst. Das Feuer wurde von einem Agrarflugzeug aus bekämpft. Feuerwehrleute können in das stark munitionsbelastete Gelände nicht vordringen. Laut der zuständigen Oberforstdirektion sind inzwischen die beiden knapp zwei Kilometer entfernten Orte Pechüle und Klausdorf gefährdet. Die Feuerwehren der Umgebung halten Brandwache. Es handelt sich um den vierten Großbrand auf dem früheren Militärgelände seit 2003. ddp

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben