NACHRICHTEN : NACHRICHTEN

Jugendämter nahmen 2009

mehr Kinder in Obhut

Die Berliner Jugendämter haben 2009 mehr Kinder und Jugendliche in Obhut genommen als im Vorjahr. Wie das Statistische Bundesamt am Dienstag mitteilte, wurden 1336 Schutzmaßnahmen eingeleitet, davon 1326 Obhutnahmen. Betroffen waren 690 Jungen und 646 Mädchen. Rund ein Drittel von ihnen war jünger als 14 Jahre. 2008 waren 1250 Kinder und Jugendliche in die Obhut von Jugendämtern genommen worden. Bei 495 jungen Berlinern wurde die Maßnahme den Angaben zufolge 2009 wegen Überforderung der Eltern eingeleitet. In 224 Fällen war der Grund eine Straftat der Kinder oder Jugendlichen. Auch wurden die Jugendämter in 167 Fällen von Vernachlässigung tätig. Deutschlandweit haben die Jugendämter im vergangenen Jahr 33 700 Kinder und Jugendliche in Obhut genommen. ddp

Investorengemeinschaft kauft

Haus Cumberland am Ku’damm

Das seit mehreren Jahren leer stehende Baudenkmal „Haus Cumberland“ am Kurfürstendamm 193–194 hat den Eigentümer gewechselt: Die Unternehmer Thomas Bscher, Detlef Maruhn und Dirk Germandi übernahmen das in den Jahren 1911/12 errichtete Gebäude von der Orco-Gruppe, die es 2006 erworben hatte. Die neuen Eigentümer planen Büros und Läden, ein 500 Quadratmeter großes Restaurant, 180 Eigentumswohnungen mit je bis zu 120 Quadratmeter Fläche im hinteren Gebäudeteil, 250 größere Wohnungen in den Dachetagen und eine Tiefgarage. Der Umbau soll 2011 beginnen. CD

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben